Matratzen Topper Test 2021: Unsere Erfahrungen & Topper Vergleich

Ähnlich wie das Wort "Topping" leitet sich das Wort "Topper" vom englischen "top" ab, was soviel heißt wie oben. Ein Topper ist Teil der Bettausstattung und liegt auf der Matratze auf. Im Unterschied zu einer herkömmlichen Matratzenauflage nimmt ein Topper Einfluss auf das Liegeempfinden und ist dementsprechend dicker. Bekannt geworden ist der Topper vor allem durch die Boxspringbetten. Es gibt sie in verschiedenen StĂ€rken, zwischen vier und zwölf Zentimetern, und mit unterschiedlichen Kernmaterialien wie Gel-Schaum, Kaltschaum, Latex und weiteren Schaumstoffen.

Das Matratzen Topper Test 2021 Ergebnis

Vor und Nachteile von Matratzen Topper im Test

Vorteile: Schlafkomfort: Dies ist wohl der Hauptgrund, warum man sich einen Topper zulegen sollte, denn immerhin verbringt der Mensch laut Studien fast ein Drittel seiner Lebenszeit im Bett. Der Topper kann den Liegekomfort dahingehend verbessern, als er den HĂ€rtegrad einer Matratze etwas ausgleicht und den Druck auf den Körper gleichmĂ€ĂŸig verteilt. Besonders SeitenschlĂ€fer profitieren von der Anschaffung eines Toppers, da Schultern und Becken hier besser einsinken können. ÜberbrĂŒckung der Besucherritze: Ein weiterer Vorteil bietet der Topper dahingehend, dass er die LĂŒcke, die im Doppelbett bei zwei nebeneinanderliegenden Matratzen entsteht, die sogenannte Besucherritze, verschwinden lĂ€sst. Schutz der Matratze vor AbnĂŒtzung, Schweiß, Staub und Schmutz: Ein Nebeneffekt und dritter Vorteil des Toppers bildet der hygienische Aspekt. Der Topper absorbiert die Feuchtigkeit, die durch das Schwitzen entsteht, bevor sie die Matratze erreicht. Auch Staub und Schmutz werden von der Matratze ferngehalten. Der Überzug des Toppers kann in der Regel abgezogen und bei 60 Grad Celsius gewaschen werden. Ein anderer positiver Faktor betrifft die AbnĂŒtzung der Matratze, die durch den Topper gering gehalten wird, da dieser bereits die Hauptarbeit leistet. Welcher Topper am besten zu Ihnen passt, erfahren Sie in der Kaufberatung und im Topper Test weiter unten.

Nachteile: Kann die negativen Eigenschaften von Matratzen nicht ausgleichen: Da Topper relativ dĂŒnn in ihrer StĂ€rke sind, können sie das Liegeempfinden von ungeeigneten Matratzen niemals völlig ausgleichen. ZusĂ€tzliche Kosten: Die Anschaffung eines Toppers bringt natĂŒrlich zusĂ€tzliche Kosten mit sich. Diese sind bei qualitativ hochwertigen Matratzen nicht notwendig. Allerdings sind diese Matratzen dafĂŒr um einiges teurer. Keine StĂŒtzfunktion: Durch die geringe StĂ€rke können handelsĂŒbliche Topper keine wirkliche StĂŒtzfunktion ĂŒbernehmen. Das ist Aufgabe der Matratze. Keine Entlastungsfunktion bei dĂŒnnen Toppern: Topper unter acht Zentimetern StĂ€rke können Schultern und Becken ergonomisch nicht entlasten.

Verschiedene Arten der Topper im Test

Gel-Schaum Topper / Gel Topper

Der Gel-Schaum Topper ist eine Mischung aus Gel- und Kaltschaum und vereint auf diese Weise die Eigenschaften von Kalt- und Viscoschaum. Das bedeutet, dass dieser Topper einerseits ĂŒber eine hohe PunktelastizitĂ€t verfĂŒgt und nicht erst auf Druck und Temperatur, sprich KörperwĂ€rme, reagiert. Sein hohes Raumgewicht von 50 Kilogramm je Kubikmeter ist Zeichen fĂŒr seine qualitative Hochwertigkeit. Der Kern besteht aus atmungsaktivem Gel-Schaum, der Schwitzen im Schlaf verringern und RĂŒckenschmerzen lindern kann. Allerdings ist das Material dieses Toppers ziemlich teuer. Vorteile: hohe PunktelastizitĂ€t hohes Raumgewicht reduziert Schwitzen reduziert RĂŒckenschmerzen Nachteile: teuer

Kaltschaum Topper

Im Vergleich zum Gel-Schaum ist das Material der Kaltschaum Topper gĂŒnstiger bei guter PunktelastizitĂ€t, das heißt, er ist anpassungsfĂ€hig und trotzdem robust. Vorteile: gĂŒnstiges Material gute AnpassungsfĂ€higkeit Nachteile: bei geringem Raumgewicht niedrigere Haltbarkeit nicht zu empfehlen fĂŒr stark Schwitzende

Visco Topper

Die ThermoelastizitĂ€t ist das Kennzeichen des Visco Toppers. Er reagiert auf KörperwĂ€rme und passt sich perfekt der Körperkontur an. Er verleiht dem Liegenden ein angenehmes warmes LiegegefĂŒhl. Allerdings ist dieses Material sehr trĂ€ge und verĂ€ndert sich bei einer Änderung der Liegeposition zeitversetzt (Memory-Foam-Effekt). Die AnpassungsfĂ€higkeit des Visco Toppers bedingt einen durchblutungsfördernden Effekt und sorgt so fĂŒr besseren Schlafkomfort. Viscoschaum ist nicht sehr atmungsaktiv und deshalb bei starkem Schwitzen kontraindiziert. Vorteile: angenehmes WĂ€rmegefĂŒhl optimale Anpassung durchblutungsstimulierend druckentlastend Nachteile: nicht atmungsaktiv ungeeignet fĂŒr stark Schwitzende teures Material

Latex Topper

Der Latex Topper ist der Mercedes unter den Toppern. Er vereint die Eigenschaften von Kaltschaum und Viscoschaum. Latex ist weniger atmungsaktiv wie Kaltschaum, dafĂŒr formstabiler. Bei Druckentlastung kehrt das Material sofort wieder in seine Ausgangsposition zurĂŒck. Außerdem leitet es KörperwĂ€rme gut ab und sorgt so fĂŒr angenehmen Schlaf. Ein bedeutendes QualitĂ€tsmerkmal des Latex Toppers ist der Anteil von Naturkautschuk. Je höher dieser ausfĂ€llt, umso atmungsaktiver, langlebiger und anpassungsfĂ€higer erweist sich der Topper. Die Materialbeschaffenheit verhindert ein Eindringen von Staub und NĂ€sse, fĂŒr stark schwitzende Menschen ist der Latex Topper deswegen ungeeignet. Vorteile: sehr gute AnpassungsfĂ€higkeit reduziert Schmerzen in HĂŒfte, Becken und LendenwirbelsĂ€ule hohes Raumgewicht ideal fĂŒr Allergiker Nachteile: sehr teures Material nicht geeignet fĂŒr stark Schwitzende Geruch nach Latex fĂŒr mehrere Wochen

Kaufberatung

Sie sind sich nicht ganz klar darĂŒber, fĂŒr welche Art von Topper Sie sich entscheiden sollen? In diesem Fall stehen Ihnen mehrere Indikatoren zur VerfĂŒgung, an denen Sie sich orientieren können, um das fĂŒr Sie bestmögliche Produkt zu finden. Nicht jeder Topper ist nĂ€mlich fĂŒr jeden Körper geeignet. Deshalb macht es Sinn, sich etwas genauer mit den folgenden Indikatoren auseinanderzusetzen. Zudem werden diese QualitĂ€tsmerkmale im Topper Test berĂŒcksichtigt.

Raumgewicht

Das Raumgewicht gibt an, wie viel Kilogramm Rohmasse in einem Kubikmeter des Schaumstoffs des Toppers aufgeschÀumt sind. An diesem Merkmal könne Sie die QualitÀt des Matratzen Toppers festmachen. Je höher das Raumgewicht ist, umso besser ist die QualitÀt des Produkts. Ein hohes Raumgewicht impliziert lÀngere Haltbarkeit, bessere FormbestÀndigkeit und höhere StabilitÀt. Unter 30 Kilogramm pro Kubikmeter Raumgewicht sollte deshalb kein Matratzen Topper aufweisen, da dieser sonst schnell zu Kuhlenbildung neigt, was ihn wiederum unbrauchbar macht.

HĂ€rtegrad

Neben dem Raumgewicht ist beim Matratzenkauf der HĂ€rtegrad ein unweigerlicher Aspekt, an dem der KĂ€ufer nicht vorbeikommt. Er gibt an, wie hart oder weich ein Matratzen Topper ist. Es gibt fĂŒnf verschiedene HĂ€rtegrade bei Matratzen. Sie reichen von H1 bie H5, wobei H1 eine sehr weiche Matratze indiziert und H5 eine sehr harte. Einige Hersteller verwenden statt dem Buchstaben H fĂŒr HĂ€rte ein F fĂŒr Festigkeit. Die Einteilung bleibt jedoch dieselbe. In Deutschland sind die HĂ€rtegrade H2 und H3 am beliebtesten. Matratzen Topper hingegen gibt es in den HĂ€rtegraden H2, H3 oder H4. Allerdings sind HĂ€rtegrad Angaben bei Toppern nicht ĂŒblich. Den HĂ€rtegrad kann der KĂ€ufer auch ĂŒber das Material bestimmen. So sollten Kunden, die lieber hĂ€rter liegen, auf Topper aus Kaltschaum zurĂŒckgreifen. Gel Topper vermitteln ein mittelhartes und Viscoschaum oder Latex Topper ein sehr weiches LiegegefĂŒhl. FĂŒr eine optimale StĂŒtzung und Entlastung des RĂŒckens sollte der Topper jedoch weder zu hart noch zu weich sein.

GrĂ¶ĂŸen

Matratzen Topper gibt es in sehr vielen GrĂ¶ĂŸen. Zu den Standard GrĂ¶ĂŸen zĂ€hlen dabei folgende Topper:

Höhe

Ein weiterer wichtiger Faktor beim Matratzen Topper Kauf stellt die Höhe dar. Diese sollte zwischen 6 cm und 10 cm liegen. Alles was unter 6 cm Höhe liegt, ist nicht optimal, da keine Druckentlastung stattfinden kann bei so geringen StĂ€rken. Zu hohe Topper können im Umkehrschluss keine ideale StĂŒtzfunktion mehr gewĂ€hrleisten.

Bezug

Der Vorteil von Toppern gegenĂŒber vielen Matratzen liegt in der Tatsache, dass deren Bezug einen Reißverschluss haben und er folglich abnehmbar und waschbar ist. So lassen sich Schmutz, Schweiß und Staub kinderleicht vom Topper entfernen. Ein Aspekt, auf den nicht nur Allergiker großen Wert legen. Die BezĂŒge können aus diversen Materialien bestehen wie Baumwolle, Lyocell, Schurwolle oder Microfaser.

Waschbarkeit

Wie bereits angedeutet, haben handelsĂŒbliche Matratzen Topper abziehbare BezĂŒge, die bei 60 Grad Celsius gewaschen werden können. Da wĂ€hrend des Schlafes ein reger Feuchtigkeitsaustausch stattfindet und der Topper darĂŒber hinaus mit Staub und Schmutz in BerĂŒhrung kommt ist dies ein zu berĂŒcksichtigender Aspekt in puncto Hygiene.

Topper Test

Die immer wieder neu auf den Markt gebrachten Matratzen Topper werden von verschiedenen Verbraucherorganisationen regelmĂ€ĂŸig unter die Lupe genommen und geprĂŒft. Dabei untersuchen die Organisationen nicht nur die Funktionen und Preise der einzelnen Produkte, sie vergleichen diese auch untereinander und untersuchen die Inhaltsstoffe der Bettauflagen.

Öko-Test

Die Verbraucherorganisation Öko-Test hat 13 unterschiedliche Matratzen Topper getestet. Ergonomie und Mikroklima wurden ebenso untersucht wie der Inhalt von Schadstoffen. Die Organisation kam zu dem Ergebnis, dass die Topper zwar im Stande seien, eine harte Matratze weicher wirken zu lassen, aber vollends befriedigend war keine der getesteten Unterlagen. An Toppern aus viskoelastischem Schaum bemĂ€ngelt Öko-Test, dass der Memory-Effekt bei einer Änderung der Liegeposition sich nur zeitverzögert und langsam anpasse und dass sich der Liegende durch die entstandenen Mulden nicht frei bewegen könne. DarĂŒber hinaus sieht die Verbraucherorganisation ein Problem in der WĂ€rme des Materials, die es schwitzenden Menschen quasi unmöglich macht auf Unterlagen aus diesem Material zu schlafen. Das Problem des starken Schwitzens fĂŒhrt Öko-Test auch bei den Toppern aus Latex an, wohingegen die Verbraucherorganisation hier ein angenehmeres Liegeempfinden attestiert. Topper aus Naturfasern hĂ€tten dagegen den Nachteil, dass sie mit der Zeit durch Zusammenpressen sehr hart wĂŒrden. Dass manche Topper den Körper durch Druckentlastung unterstĂŒtzen können, fĂŒhrt Öko-Test als positiven Aspekt an. Vor allem die LendenwirbelsĂ€ule wĂŒrde dadurch entlastet, ebenso die Schultern, wenn auch nicht im selben Ausmaß. Eine Warnung spricht die Verbraucherorganisation bezĂŒglich des Halbmetalls Antimon aus. Es handle sich hierbei um einen RĂŒckstand der Polyesterproduktion. Das Antimon löse sich durch Schweiß, reize Haut und SchleimhĂ€ute und belaste die Umwelt. Nur einer der 13 getesteten Topper war frei von Antimon, zwei hatten unbedenkliche Werte.

Stiftung Warentest

Von der Verbraucherorganisation Stiftung Warentest gibt es derzeit keine Tests von Matratzen Toppern. Lediglich Matratzen, Bettdecken und Kissen wurden auf dem Schlafsektor geprĂŒft.

Topper Pflege

Um die Haltbarkeit eines Toppers zu verlĂ€ngern, bedarf es der richtigen und regelmĂ€ĂŸigen Pflege und Reinigung. Außerdem bleibt der Topper so hygienisch sauber. Wichtig vor dem ersten Gebrauch ist, dass der Topper gut gelĂŒftet wird. So werden eventuell anhaftende unangenehme GerĂŒche im Voraus reduziert und Schadstoffe können teilweise entweichen.

Haltbarkeit

Durch regelmĂ€ĂŸiges LĂŒften können Sie die Lebensdauer eines Toppers um einiges verlĂ€ngern. Außerdem möchte er alle paar Monate gewendet werden. So wird er nicht immer an derselben Stelle belastet und abgenutzt und ist lĂ€nger haltbar. FĂŒr eine lĂ€ngere Haltbarkeit spricht ebenso ein höheres Raumgewicht, was allerdings auch mit einem höheren Preis einhergeht.

Reinigung

Vorteilhaft ist ein regelmĂ€ĂŸiges Absaugen des Toppers mit dem entsprechenden Zubehör des Staubsaugers. Ist der Bezug abnehmbar, nehmen Sie diesen ebenfalls in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden vom Topperkern ab und waschen Sie ihn nach Anleitung des Herstellers. WĂ€hrend des Waschvorgangs können Sie den Topper draußen lĂŒften. Auch im Winter sollte der Topper ab und an draußen gelĂŒftet werden, denn bei Minusgraden sterben die allergieauslösenden Milben ab. Damit die Bettauflage lange sauber bleibt, können Sie zudem eine Moltonauflage verwenden und darĂŒber ein Spannbettlaken ziehen. So gelangt weniger Transpirationsfeuchtigkeit in den Kern der Matratzenauflage und Sie erhalten ein gesundes Schlafklima.